Sind Sie Alltagsradler, oder Hobbysportler oder sogar Rennfahrer oder Triathlet? Egal wie oder wer, Sie sollten optimal auf Ihrem Rad sitzen, um den größtmöglichen Fahrspaß zu erleben.
Rad fahren kann anstrengend sein und müde Beine machen, aber einschlafende Finger oder Füße, schmerzende Rücken oder Hintern und die leider noch häufig auftretenden „Sitzprobleme“ gehören definitiv nicht zum besten Fortbewegungsmittel der Welt.

Die Ursache für den verminderten Spaß beim Rad fahren und für Beschwerden liegen oft im muskulären Ungleichgewicht des Körpers und einem nicht optimal passenden Rad.

Damit Sie perfekt auf Ihrem Rad sitzen, gilt für mich der Grundsatz der Gesamtbetrachtung, der Rad und Mensch zu einer Einheit verbinden.
Als Osteopathin untersuche ich zunächst im Rahmen des osteopatischen Checks Ihre anatmomischen und physiologischen Gegebenheiten. Die dort gewonnenen Erkenntnisse fließen danach in die sogenannte Fahrradergonomie ein. Hierbei wird Ihre Sitzposition auf Ihrem Rad analysiert und auf Ihre Bedürfnisse angepasst.

Wollen auch Sie eine Einheit mit Ihrem Rad bilden?

Dann vereinbaren Sie jetzt einen Termin!

Menü schließen